Darum Raumplanung

Hierzulande streiten die planenden Berufe weiter dar√ľber, wer in der Stadtentwicklung und im St√§dtebau den Hut auf hat.¬†StadtBauwelt und Bauwelt¬†berichten dar√ľber. Dabei w√§re es viel wichtiger dazulegen, was Planung leistet,¬†leisten kann und leisten soll. Denn wenn es darum geht, eine zukunftsf√§hige Raumnutzung zu sichern, Fehlallokationen (von Geld) zu vermeiden, Nutzungskonflikte zu kl√§ren und Lebensqualit√§t zu sichern, sind ihre Methoden und Instrumente unverzichtbar.

In der Schweiz hat man das erkannt. Der Schweizerische Ingenieur- und Architketenverein und die ETH Z√ľrich haben¬†eine Website, eine Roadshow (Wanderausstellung) und Unterrichtsmaterial f√ľr die Schulen zusammengestellt, die dies deutlich machen. In acht Themenfeldern wird aufgezeigt, wozu es Raumplanung (eine Oberbegriff f√ľr Stadt-, Regional- und Landesplanung sowie St√§dtebau) braucht und was sie¬†bewirkt.

F√ľr die Basel-Exkursionsteilnehmer:
Im Themenbereich Lebensqualit√§t erhalten wir einen Vorgeschmack auf das, was uns bei unserer Exkursion nach Basel erwartet (Dreirosenbr√ľcke, Dreil√§ndereck, Erlenmatt).

01. Mai 2015 von ESchuetz
Kategorien: Architektur, Diskussion, Europa, Politik, St√§dtebau, Stadtentwicklung | Schlagw√∂rter: , , | Kommentare deaktiviert f√ľr Darum Raumplanung