Noch 2157 ha Wohnbauland in der Region Frankfurt-RheinMain vorhanden

Das ist das Ergebnis des erstmals ver√∂ffentlichten¬†Jahresberichts 2014 zum Fl√§chenmonitoring des Regionalverbands FrankfurtRheinMain, der k√ľrzlich vorgestellt wurde. Umgekehrt sind erst 183 ha (7,8 %) gemessen an den im RegFNP 2010 ausgewiesen neuen Wohnbaufl√§chen bebaut worden. Mit Blick auf die vor allem in Frankfurt am Main gef√ľhrte Diskussion √ľber die Knappheit des Wohnbaulands ist das eine recht erstaunliche Zahl. Bei einer Einwohnerdichte von 300 Ew/ha (leicht verdichtete Bauweise) w√§re das Platz f√ľr gut 600.000 Einwohner. Damit k√∂nnte das RheinMain-Gebiet von 2,2 auf 2,8 Mio. wachsen. Nun ist zu fragen, ob die Baugebiete bedarfsgerecht liegen und was eine Entwicklung bzw. Inanspruchnahme hemmt. Beim Gewerbe ist es √ľbrigens √§hnlich: 192 (9,3 %) von 2060 ha sind erst realisiert.

13. Juli 2014 von ESchuetz
Kategorien: Regionalentwicklung, Stadtentwicklung, Wohnen | Schlagw√∂rter: , , , | Kommentare deaktiviert f√ľr Noch 2157 ha Wohnbauland in der Region Frankfurt-RheinMain vorhanden